Büchersuche:


Gebrauchtbuch

5 Schritte zu einem vernünftigen Gesundheitswesen in Deutschland

Seit vielen Jahren wird von Seiten der Politik immer wieder versucht das Gesundheitssystem zu reformieren. Jedoch ist dies jedes mal gescheitert.
Wenn etwas so oft scheitert, dann ist zumeist bereits die Analyse der zugrunde liegenden Situation falsch gewesen. Darum sollen hier nochmals die Fakten aufgelistet werden, von denen die derzeitige Situation im Gesundheitswesen maßgeblich  beeinflusst wird.

  • Pharmazeutische Unternehmen verdienen am Kranken mehr als am gesunden Menschen. Sie haben also kein Interesse, den Menschen zu heilen, das wäre ihr eigener Tod.
  • Ärzte werden nach der Anzahl der Kranken bezahlt, anstatt nach der Anzahl der Geheilten. Je öfter ein Patient wiederkommt - umso besser.
  • Situation an den Universitäten:
    Es gibt an den medizinischen Fakultäten kaum leitende Professoren, der nicht gleichzeitig direkt oder indirekt auch auf der Gehaltsliste pharmazeutischer Firmen stünden. Dadurch müssen auch sie sich in weiten Teilen den Gewinnstrategien der Pharmakonzerne beugen, die da, wie schon oben gezeigt lauten: Ein Medikament muss möglichst effektiv sein, also möglichst viel Gewinn erwirtschaften, also möglichst viel Folgekrankheiten erzeugen (Stichwort Nebenwirkungen).
    In der Praxis hat dies an den Universitäten zur Folge, dass den Medizinstudenten hauptsächlich die Verwendung solcher Medikamente gelehrt wird, die entweder lebenslang eingenommen werden müssen, oder hohe Nebenwirkungserkrankungsraten verursachen. Billige altbewährte Hausmittelchen fallen darum weitgehend aus dem Lehrplan oder werden schlechtgemacht. Ebenso viele Naturheilmittel, die der Patient selbst herstellen könnte, sowie Naturheilverfahren an denen die Pharmaindustrie überhaupt nichts verdienen würde.
    So hat die Pharmaindustrie an den Universitäten mithilfe der Macht ihres Geldes alles fest im Griff. Sie bestimmt indirekt welche Studien gemacht werden, und wie die Ergebnisse ausfallen sollen. Eine unabhängige Forschung ist de Facto nicht mehr möglich. Die Pharmaindustrie entscheidet was als gut gilt, und was nicht. Dies ist der Grund, warum in der gelehrten Medizin (Schulmedizin) alle jene Heilverfahren die in der Praxis (zum Beispiel von Heilpraktikern) hohe Erfolgsraten haben, grundweg abgelehnt werden. Denn, diese sind der Pharmaindustrie nicht genehm.
  • Situation in der Politik:
    Durch den Einfluss des Geldes der Pharmaindustrie werden Entscheidungsträger beeinflusst, oftmals durch:
    • Bestechung
    • Falschinformation durch Lobbyismus
    • Beamte, die für die Gesetzesentwürfe zuständig sind, stehen meist auch auf der Gehaltsliste von Pharmakonzernen, usw.
  • Situation in der Presse:
    Pharmakonzerne geben sündhaft viel Geld für Werbekampagnen aus, so dass mittlerweile ganze Zeitungsverlage und Zeitschriften, TV und Radio Sender von den Werbegeldern der Pharmaindustrie abhängig sind. Dadurch ist eine objektive Berichterstattung über Heilverfahren nicht einmal mehr in Ärztefachzeitschriften gewährleistet.
  • Krankenkassen:
    In führende Positionen von Krankenkassen wurden "pharmafreundliche" Personen gehievt. Oft werden solche Posten an altgediente Parteimitglieder vergeben die im Laufe ihrer Karriere beweisen haben dass sie pharmafiafreundlich eingestellt sind.
    Krankenkassen welche auf alternative Heilverfahren setzen, werden nicht zugelassen als staatlich anerkannte Krankenkassen. Dadurch haben Menschen, die solche Heilverfahren anstatt teurer pharmazeutischer Medikamente anwenden möchten, derzeit keine passende Krankenkasse zur Auswahl.

Der 5 Schritte Weg aus diesem Dilemma:

  1. Verstaatlichung aller Pharmafirmen und Pharmakonzerne.
    Es darf nicht sein, dass eine Firma die Medikamente herstellt dem Aktienrecht unterliegt, weil die Gesundheit von Menschen muss Priorität haben vor dem Gewinn einer Firma !
    Es darf also keine Firmen mehr geben, welche Gewinn mit Medikamenten machen wollen. Dies erreicht man am ehesten durch eine Verstaatlichung solcher Firmen, die dann nicht mehr Gewinnorientiert arbeiten dürfen. Für solche Firmen muss eine spezielle Gesellschaftsform erschaffen werden. Sie sollen unter staatlicher Kontrolle stehen.
  2. Professoren medizinischer Fakultäten dürfen nicht gleichzeitig für ausländische Pharmafirmen tätig sein. (Inländische deutsche Pharmakonzerne sind dann ja nicht mehr auf Gewinn ausgerichtet, weshalb eine Tätigkeit für eine solche staatlich kontrollierte Firma ohne Gefahr für die Allgemeinheit sein sollte.)
  3. Die Bezahlung der Ärzte muss geändert werden. Der Behandlungserfolg muss ein entscheidender Faktor sein.
  4. Die Krankenkassen müssen den Patienten die Erfolgsraten der einzelnen Ärzte bei den entsprechenden Krankheiten offen legen, damit er in die Lage versetzt wird einen guten Arzt zu finden. (Da diese Daten im Gesundheitswesen ja eh schon erfasst werden ist dies nicht besonders schwierig.)
  5. Alternative Krankenkassen müssen zugelassen werden.

Wie Sie sehen packen diese Maßnahmen wirklich das Übel an der Wurzel. Besonders Punkt 1 und 3 muss natürlich noch detailliert ausgearbeitet werden. Punkt 4 und 5 könnte sofort umgesetzt werden.

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Kommentare

1. Christl Meyer schrieb am 15.3.2013:

An guten Ideen mangelt es weniger als an guten (anständigen) Menschen. Nicht die Einsicht hat eine Verbesserung bis jetzt behindert, sondern der Charakter der Menschen. Nach 3 Generationen weltweit gelebter Ethik und Liebe können wir dann die meisten Probleme vergessen, da sie nicht mehr existieren.
http://www.christl-meyer-science.net/

2. Klauspeter Bungert schrieb am 15.3.2013:

Ich habe mit ähnlicher Stoßrichtung eine Petition an den Bundestag verfasst, die jetzt auch auf einer Website für alle Netzbenutzer einsehbar ist:
http://www.cfmeyer.npage.de
Dort finden sich auch viele Links, die die Diskussion inhaltlich unterstützen.


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



Mit 5 Schritten zu einer echten Gesundheitsreform
Artikel ID: 13
Aufrufe pro Tag: 1.3
Bewertung: 7.8
Kommentare: 2
Kategorie Gesundheit
Alle Texte
Allerlei
Gesundheit
Gesellschaft
Technik
Mondphasen-Zyklus
Geld


Büchersuche nach Schulmedizin

Neueste Artikel:
Röhrentransportsystem
Wissenswertes über Bitcoin
Schnellstärkung Immunsystem
Coronavirus
Berechnung Inflation
Staat ohne Steuern
Bitcoin Prognose
Nachts am Computer ?

Beste Artikel:
Aktivgruppe Hohenlohe
Sonnenzeit Zeitgleichungstabelle
Himalaya Kristall Salz
Gesellschaft ohne Geld
Sonnenzeit
Die Öl Lüge
Zeolithe - Nanopartikel für die Gesundheit
Salz und Zucker

Beliebteste Artikel:
Berechnung Mondphasen-Zyklus
Warum Bitcoin das bessere Geld ist
Ebook für Kindle Format schreiben
Mondphasen-Zyklus
Wissenswertes über Bitcoin
Coronavirus
Röhrentransportsystem
Zeolithe - Nanopartikel für die Gesundheit



Weitere Artikel in Gesundheit
Salz Rieselhilfen
Bachblüten
Salz und Zucker
Energielos ?
Milchlüge
Abnehmen
OPC
Brot backen
Amla
Moringa Oleifera
Nachts am Computer ?
Die Topliste der Gesundheit
Xylit
Himalaya Kristall Salz
Schnellstärkung Immunsystem
Bachblüten
Zeolithe - Nanopartikel für die Gesundheit
Coronavirus