Xylit – der Tod der Zahnärzteschaft ?

Ich hab wieder mal etwas sehr interessantes gefunden. Und zwar: Xylit stoppt Karies.

Das funktioniert in der Anwendung ganz einfach. Man kaut einfach nach dem Essen ein Xylitkaugummi. Diese gibt es mittlerweile in vielen Supermärkten und in vielen Bioläden zu kaufen.
Ich selber kann nun noch über keine Erfahrungen berichten, weil ich es erst seit ein paar Tagen mache, aber das Internet ist voll mit positiven Erfahrungsberichten von Personen, die schon seit Jahren Xylit Kaugummis kauen und kaum noch zum Zahnarzt müssen. Das Ganze ist also ein sehr interessantes Thema. Man sieht daran auch, wie festgefahren unsere Glaubensmuster doch sind. Wir halten es für selbstverständlich dass man halt wegen den Zähnen regelmäßig zum Zahnarzt müsse – und vergessen ganz, dass dies ja nur ein Glaube ist. Warum sollte es nicht möglich sein, dass man ein Leben lang gesunde Zähne hat und im ganzen Leben nie eine Zahnarztpraxis von innen zu sehen bekommt ?
Es gibt noch ein zweites Produkt welches diese Vision wahr werden lassen könnte, das sind Chlorhexidin Mundspülungen die man nach/bei dem Zähneputzen macht. Bekannt wurde das Chlorhexidin weil es in dem Buch Zahnarztlügen (Link siehe unten) empflohlen wird. Für die Zahnärzteschaft wäre dies natürlich eine Katastrophe, keine Löcher in Zähnen mehr, kein Bohren mehr, keine Zahnärzte mehr – und, ach ja – auch keine Zahnarzthelferinnen mehr..

Möglicherweise ist dies übrigens sogar der Grund, warum die Krankenkassen bei Zahnbehandlungen seit einigen Jahren nur noch so wenig erstatten (?) Weil sie vielleicht bereits wissen, dass Löcher in Zähnen gar nicht mehr sein müssten ? Und darum eigentlich auch nicht mehr erstattungsfähig sind ?

Wenn man mal ganz ehrlich und nüchtern überlegt, dann kommt man schnell zu dem Schluss, dass es doch sehr komisch ist, dass wir trotz all unserer Hightech noch immer Löcher in Zähnen haben. Das kann doch nicht normal sein. Da muss es Lösungen geben.. 

Herstellung des Xylit

Xylit (E967) kann in einem relativ aufwendigen Prozess aus Holz, hauptsächlich Birkenholz hergestellt werden. Daher stammt auch der alte Name für Xylit: Birkenzucker. Jedoch in neuerer Zeit wird Xylit immer öfter in Enzymprozessen mithilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen hergestellt.

Verwendung beim Kuchenbacken

Man kann bei den meisten Rezepten einfach den Zucker durch Xylit ersetzen. Meist kann man die angegebene Zuckermenge etwas reduzieren, also 10-20% weniger Xylit verwenden. Ist also kein Problem.

Xylit Marmelade

Auch eine andere große Zuckerquelle, nämlich die Marmelade kann problemlos mit Xylit, anstatt mit Zucker hergestellt werden. In manchen exklusiven Shops ist Xylit Marmelade auch bereits käuflich erwerbbar.
Man kann Xylit auch zum Marmelade selber machen verwenden. Es gibt dafür auch spezielle Xylit Gelierzucker.
So kann man also komplett auf den Zucker verzichten ohne wirklich auf ihn verzichten zu müssen !

Links:

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Kommentare

 
1. Bettina schrieb am 21.4.2015: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Ich habe auch vor einigen Monaten mit dem Xylit-Kaugummi-kauen angefangen. (-; Nachdem ich trotz zuckerfreier Ernährung, gründlicher Pflege, basischen Spülungen und Mineralstoffen zum Putzen trotzdem ab und zu Karies an den anfälligen Zahnhälsen hatte, musste für mich eine noch bessere Lösung her. Was auf jeden Fall schnell spürbar ist, dass sich weniger Plaque im Mund bildet, sich der Mund sauberer anfühlt. Langfristige Auswirkungen kann ich auch noch nicht bestätigen.
Ja, Sie haben recht: bei vielem, was eigentlich normal sein könnte, haben wie einfach auch falsche Überzeugungen dazu, weil wir es von der Gesellschaft übernommen haben. Gesunde Zähne ein Leben lang sind auf jeden Fall möglich. Ich habe mal eine Dame kennengelernt, die in sehr hohem Alter noch alle ihre eigenen gesunden Zähne hatte!!!
 


Kommentar schreiben

 
Ihr Name (oder Nickname)

Ihre Email (wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)

Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 


home | impressum | Artikelbase | Allerlei | Gesundheit | Gesellschaft | Technik | Mondphasen Zyklus