Gesundheit - das Allerwichtigste

Das wichtigste um die eigenen Gesundheit zu schützen ist, soweit möglich, auf giftige Substanzen zu verzichten. Nun ist es allerdings so, dass eine jede Substanz giftig sein kann, wenn sie im Übermaß konsumiert wird und darum stellt sich die Frage, welche Substanzen werden in unserer Gesellschaft so stark im Übermaß gegessen, dass sie im Körper hochgradig giftig wirken. In diesem Artikel soll nun, wie schon im  Titel angedeutet, nur auf die beiden verbreitetsten Gifte eingegangen werden, NaCl-Salz und Industriezucker:

NaCl-Salz (Supermarktsalz)

Dieses billige Salz, welches in vielen Supermärkten in rauen Mengen verkauft wird, benötigt im Körper Mineralien und Spurenelemente um abgebaut zu werden. Diese fehlen dann an anderen Stellen und so führt das NaCl Salz indirekt zu vielerlei Krankheiten. Selbst unreine Haut und Pickel sind bereits Anzeichen für zuviel Konsum von NaCl Salz.
Ersatzbehelf: Entweder man führt dem Körper durch Mineral und Spurenelement Präparate die benötigten Substanzen extra zu oder man verwendet an Stelle des billigen Supermarktsalzes hochwertige Steinsalze, zumeist unter der Bezeichnung Himalajasalz im Handel zu finden. Diese Salze enthalten zwar auch NaCl, jedoch sind bereits alle benötigten Mineralien zusätzlich in diesen Steinsalzen enthalten. Dadurch entsteht im Körper beim Verzehr und Abbau dieser Salze keine Mangelsituation. Darum sollte man der eigenen Gesundheit zuliebe, wo immer möglich, nur solche unraffinierten Steinsalze verwenden. (Meersalze sollte man nicht benutzen, weil die Meere dieser Welt von vielen wie Müllhalden verwendet werden.)

Industriezucker

Bei dieser künstlich hergestellten Form des Zuckers gibt es einen ganz ähnlichen gesundheitsschädigenden Mechanismus, wie beim Supermarktsalz. Der Körper verbraucht zum Abbau dieses Zuckers große Mengen an Vitaminen, hauptsächlich Vitamin B. Auch diese fehlen dann woanders im menschlichen Körper. Isst der Mensch stattdessen reife Früchte, so sind auch hier wiederum die benötigten Vitamine bereits in der Frucht enthalten.
Ersatzbehelf: Honig, Stevia

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Kommentare

 
1. Eleonora Gipp schrieb am 09.5.2012: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo, ich will darauf hin weisen, dass die Bezeichnung "Himalaja Kristall Salz" abgemahnt wird, denn das Salz komme ja nicht vom Himalaya. Ich nenne es daher "Kristallsalz vom Fuße des Himalaya" :-).
Es hat nicht nur den Vorteil, nicht schädlich zu sein, es führt dem Körper sogar noch Mineralien zu.
Meersalz lehne ich aus dem oben genannten Grund auch ab.
HERZlicher Gruß, Eleonora
 


Kommentar schreiben

 
Ihr Name (oder Nickname)

Ihre Email (wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)

Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 


home | impressum | Artikelbase | Allerlei | Gesundheit | Gesellschaft | Technik | Mondphasen Zyklus