Die Erdöl Lüge

Die Erdöllüge ist eine weitere der vielen Lügen mittels derer die Menschheit verarscht und abgezockt wird. Damit es überhaupt funktioniert, dass man mit überteuerten Erdölpreisen die Menschheit knechten und ausbeuten kann, werden 2 Dinge benötigt:

1. Ein Erdöl-Kartell damit die Preise allzeit gut im Saft stehen. (Wie ja bekannt, gibt es dieses Erdölkartell.)

2. Eine Begründung für die hohen Preise. Dafür hat man sich ausgedacht, zu behaupten, das Erdöl ginge zur Neige, es sei ein knappes Gut. So wurde die Lüge erfunden, dass sich Erdöl vor Millionen von Jahren aus organischem Material gebildet habe, und eben irgendwann zur Neige gehen würde. Ganze Generationen von Autofahrern haben dies geglaubt und brav Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr überteuerte Benzinpreise an den Tankstellen bezahlt. Besonders interessant und vor allem lehrreich ist, wie viele Wissenschaftler und hochbezahlte Professoren bei der Verbreitung dieser Entstehungslüge übers Erdöl mitgemacht haben, obwohl es keinen einzigen Beweis, ja noch nicht einmal Indizien dafür gab, dass es so sein könnte. Nur ganz wenige Wissenschaftler sind der Wahrheit treu geblieben wie zum Beispiel der Geochemiker L.Cathles (Zitat: "Wir sehen ein gigantisches Durchfluss-System, in dem sich Öl gegenwärtig bildet, durch die überlagernden Schichten hocharbeitet und die Reservoire füllt.")

Stattdessen wurden ständig neue Theorien verbreitet, eine schwachsinniger als die andere, zum Beispiel ein Zitat aus der Wikipedia: "..als durch ein Massensterben einer bereits reichhaltigen Flora und Fauna (die gängigsten Theorien nehmen einen Meteoriteneinschlag als Ursache an) sehr große Mengen an organischen Stoffen binnen sehr kurzer Zeit sedimentierten.."
Das ist natürlich völliger Unsinn! - wie soll denn durch einen Meteoriteneinschlag eine solche gigantische Menge an organischem Material plötzlich sedimentieren, dass sich die riesigen Erdölfelder hätten bilden können ??
- Soviel organisches Material ist zu keiner Zeit während einem Meteoriteneinschlag vorhanden gewesen.
- Hinzu kommt, dass gerade Meeresbewohner/Plankton etc. bei einem Meteoriteneinschlag gute Überlebenschancen hatten.
- und gerade nach einem Meteoriteneinschlag gäbe es eine Menge Feinteilchen und Staub etc, also anorganisches Material, was sedimentieren würde.
- und wo bitte schön sind die Dinosurierknochen oder andere Tierskelette in der Erdölfeldern ???
Ausführlichere Infos finden Sie hier. Die Wahrheit ist eben, dass sich Petroleum aus Stein bildet und das stetig aufs neue (Petro=Stein).

ABER: Dieses Beispiel weltweiter Kontrolle der Lehrmeinung (steht ja in allen Schulbüchern drin - vermutlich sogar bei den Chinesen..), also dieses Beispiel zeigt wie weltumfassend und perfekt dieses Konglomerat aus Regierungen und Konzernbossen die Meinungen und die Medien und die Lehrinhalte von Universitäten unter ihrer Kontrolle haben.
Damit mich niemand falsch versteht: Ich finde es gut für die Erde, dass die Ölpreise so hoch sind, denn die dummen sturen umweltverpestenden Autofahrer haben es nicht besser verdient. Schon längst könnten wir alle mit Elektroautos und Solarstrom fahren. Ich habe den Artikel geschrieben weil man am Beispiel der Erdöl Lüge am besten sieht, wie perfekt Gedankenkontrolle funktioniert, wenn Menschen nicht aufmerksam hinterfragen, was an den Schulen und Unis geglaubt und gelehrt wird.

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Kommentare

1. napejtS omlejD schrieb am 12.7.2020:

Das Erdöl produziert der Erdkern um die Erde abzukühlen, deshalb sind die grössten Erdölvorkommnisse dort wo es am heissesten ist, in den Wüsten. Desto mehr wir von dem schwarzen Gold abpumpen desto heisser wird es auf der Erde , abgesehen davon das wir es zu Benzin verarbeiten und zusätzlich unsere Luft verpesten was nochmals zu Temperatursteigung führt. Alles andere ist erstunken und erlogen. Die grössten Gasvorkommnisse finden man jedoch eher in den kälteren Regionen.

2. Mario Girotti schrieb am 24.10.2020:

Ich dachte der Erdkern existiert nicht und die Erde sei hohl?? Und im Erdinnern soll doch eine geheime Zivilisation leben... So wird es zumindest öfter von Esoterikern behauptet.
Das ist sicher nicht leicht zu glauben, aber das könnte man von der sogenannten Erdöl-Lüge genauso sagen.

3. Andreas schrieb am 25.10.2020:

Hallo, die Forschung sagt nicht dass das Öl im Erdkern gebildet wird, sondern in der Erdkruste.

lg von Andreas

4. omlejD napejtS schrieb am 05.1.2021:

Ja der Erdkern pumpt das Öl in die Erdkruste und zwar dort wo es am heissesten ist auf der Erde logisch. Was das angeht wird die ganze Menschheit angelogen. Die Löcher werden immer wieder mit Öl gepumpt vom Erdkern aus, von wegen das Öl wird knapp und aufgebraucht eines der grössten lügen in der Menschheit. Öl wird es immer geben weil der Kern pumpt das Öl hoch und kühlt die Erde ab in dem heissesten Regionen dieser Erde.

5. S.D schrieb am 05.1.2021:

Früher war mal nur Wasser auf der Erde nur Wasser, alle Kontinente die entstanden sind, sind vom Erdinneren produziert worden. Es ist ein Ding der Unmöglichkeit das die Erde hohl ist, unsere Kontinente sind durch Vulkane entstanden unsere Böden auf der Erde, die Steine, Vulkanausbrüche das kommt tief aus dem Innern der Erde, wie kann man da noch behaupten das die Erde hohl sei. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, die Erde würde in sich zusammenbrechen wen sie hohl wäre nur schon wegen der Masse des Meereswassers. Die Erde ist nicht hohl und wird sie auch nie sein. Das Meerwasser sickert in den Erdkern runter weil der Kern benötigt das Wasser und lässt es als Erdöl wieder ab, es wäre egoistisch zu denken das dies nicht so ist. Alles braucht was zum leben und lässt wieder was ab auf dieser Erde, alles was vorhanden ist auf der Kugel. Ein Baum, der Kohlendioxid aufnimmt und Sauerstoff dann ablässt ist genau das Prinzip was unser Erdkern macht, er saugt das Meereswasser auf rotiert und lässt es als Erdöl wieder ab, eigentlich ganz logisch ohne lange studieren zu müssen und niemand kann mir auf der Welt beweisen das es nicht so ist. Erdöl ist die grösste lügen Geschichte der Menschheit oder warum denken sie werden die Erdöllöcher immer wieder aufgepumpt ??? Gepumpt vom Gott ??? Nein es ist der Erdkern der das Erdöl produziert und hochpumpt. Gibt es einen Wissenschaftler auf dieser Erde der mir das Gegenteil Beweisen kann?: Nein gibt es nicht hatte ich schon gesucht. Die Erde würde keine Vulkane Spucken die sich angestaut haben wen die Erde hohl wäre.

6. S.D schrieb am 05.1.2021:

Sucht doch mal im Internet von wo das das Erdöl kommt, ihr werdet nur lächerliche Antworten finden die nicht mal Einer im Kindergarten glauben würde. Hier fehlt eine Riesen Wissenslücke und das ist extra so, habt ihr wirklich das Gefühl der Gott fühlt ständig diese Löcher wieder mit Öl auf ??? Es ist die grösste Lügengeschichte in der Menschheit, es gibt noch weitere lügen in der Menschheit sehr viele.

7. NasChris schrieb am 06.7.2021:

Ich zitiere mal aus Hans-Joachim Zillmer: Der Energie-Irrtum:

"Bei Tiefbohrungen auf der russischen Kola wurde in 11000 Meter Tiefe Erdöl gefunden. Wie soll das Erdöl dort hinkommen, wenn es aus tierischen Kadavern bestehen soll? Zillmer: Jede noch so leichte politische oder militärische Krise wird dazu genutzt, um den Preis für Erdöl zu erhöhen, obwohl es keinen Engpass gibt. Erdöl war über Jahrzehnte hinweg bis 1973,in US-Dollar gerechnet, konstant sehr preiswert. Mit der Prognose von 1973 über die Endlichkeit von Erdöl stieg der Preis plötzlich steil an. Mit der Inszenierung eines Treibhauseffekts explodierte der Erdölpreis noch einmal und diesmal bis an eine Schmerzgrenze für Verbraucher. Die Bundesregierung hat ein großes Interesse, die Endlichkeit der Energieressourcen zu predigen, denn dadurch erhöhen sich die Steuereinnahmen. Etwa 60 Prozent des Benzinpreises sind durch Steuern verursacht. Unser Sozialstaat wird zu einem nicht unerheblichen Teil an der Tankstelle,im Heizungskeller oder über die Steckdose finanziert und das ist kein Zufall.Zillmer: Es ist noch nie gelungen, Erdöl im Labor aus biologischen Resten herzustellen. Hingegen wurde an der russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau im Labor anorganisch Erdöl hergestellt. Russische Forscher sind überzeugt, dass aus thermodynamischen Gründen komplexe Kohlenwasserstoff-Gemische und damit Erdöl aus stark oxidierten Kohlenstoffverbindungen - aus denen tote Lebewesen bestehen - in der Natur absolut nicht entstehen kann. Hingegen bildet sich bei hohen Drücken und entsprechenden Temperaturen Erdöl spontan aus Kohlenwasserstoffen (Methan).
Erdöl ist demzufolge eine Hochdruck-Variante von Methan, ähnlich wie sich Grafit bei hohem Druck in Diamant umwandeln kann. Erdöl ist deshalb auch kein fossiler Brennstoff."
Allein aus physikalischen Gründen kann CO² mit 0.04 % nicht für die sogenannte Erderwärmung verantwortlich sein.

Früher dachten auch 99 Prozent die Erde ist eine Scheibe. Wer das anzweifelte wurde als Ketzer verbrannt. Der Kirchenbau dauerte 200 Jahre! Warum wohl. Die Ablassbriefe waren schon damals sehr lukrativ. Jeder sollte sich selbst ein Bild machen und nicht alles nachplappern. Warum hat man noch nicht -obwohl der Ölverbrauch steigt- nichts von einer versiegten Ölquelle gehört. Kohle ist Fossil keine Frage. Aber Öl?. Wenn es fossil wäre müsten ja schon etliche Quellen versiegt sein. Es heißt ja auch Mineral (Stein) Öl und nicht Fossil Öl.


Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Kommentar schreiben:


Phantasiename

Ihr Kommentar
Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.



home | impressum | Artikelbase | Allerlei | Gesundheit | Gesellschaft | Geld | Technik | Bachblüten | Mondphasen Zyklus | Bilder