Renault Motorschaden


Außerlich ein ganz normaler Motor, aber hier hat sich der Zahnriemen verabschiedet mit der Folge, dass die Ventile krumm sind, das heißt Motorschaden.

Was tun bei Renault Motorschaden ?
Benötigen sie einen neuen Motor für Ihren Renault ? Hier finden Sie die aktuelle Kleinanzeigen Liste.

Ursachen sind in der Regel mangelnde Pflege bezüglich der Kundendienst Intervalle. Häufig sind auch Marderschäden mit daraus resultierendem Kühlwasserverlust und der nachfolgenden Motorüberhitzung oder angenagte Lambdasonden sorgen für einen defekten Katalysator, sowie einen entsprechend überhitzten Motor.
Auch durch nicht durchgeführte Ölwechsel ist ein Motorschaden vorprogrammiert.
Was bei Motoren alles kaputt gehen kann:

Schwere Motordefekte:

Links:

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10




Kommentare

 
1. Ingo Tiemann schrieb am 18.2.2013: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Mein Renault Scenic Bj. 2006 1,9 dci 96 kw/131 Ps hat noch nicht einmal 83000 km runter und bei ihm ist ein Kolben abgerissen und der Kolben gang ist verruhst oder verbrannt was kann ich tun und wenn ich ihn repariert habe kann das mit den anderen Kolben auch passieren oder sollte ich gleich einen gebrauchten Austauschmotor kaufen.
 

 
2. J.. schrieb am 22.2.2013: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo, die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass das abgerissene Pleuel von dem Kolben, den Rumpf beschädigt hat, darum ist meist eine Reparatur sehr fragwürdig..
 

 
3. jambo schrieb am 20.4.2013: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

hallo, ich habe einen laguna 2007 dci, 131 ps,211000km,mein problem- ein bleuellager angefressen, getriebe seitig, warum dieser eine ?
kann das sein das es zuwenig öldruck hatt oder die ölpumpe verschlissen ist ? schon mal sollche fälle aufgetretten?
 

 
4. Alpacka schrieb am 14.5.2017: Auf diesen Beitrag antwortenantworten  mit Zitat antwortenzitieren

Hallo , ich habe schon 3mal eine Motorüberhitzung gehabt. beim 1. Mal war fast keine Kühlflüssigkeit mehr drin . Habe das Problem behoben. 2. Mal wieder Motorüberhitzung - es wurde der Sensor ausgetauscht. 3. Mal wieder Motorüberhitzung . Kühlflüssigkeit ist genügend drin. Was kann das Problem sein ?
 


Kommentar schreiben

 
Ihr Name (oder Nickname)

Ihre Email (wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)

Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 


home | impressum | Artikelbase | Allerlei | Gesundheit | Gesellschaft | Technik | Mondphasen Zyklus