Wasserqualität  im Haushalt verbessern

Wie man ganz einfach die Wasserqualität des Wassers aus dem Wasserhahn verbessern kann.

Und zwar gibt es kleine Geräte, die dem Wasser kleine Luftbläschen beifügen, wenn es aus dem Wasserhahn fließt. Meist werden diese Geräte als Perlator oder Luftsprudler bezeichnet. Man bekommt sie recht günstig, meist unter 2 Euro und schraubt sie dann vorne unten in den Wasserhahnausfluss ein. Bei vielen Wasserhähnen sind solche Perlatoren schon standardmäßig drin. Falls Sie noch keinen drin haben in Ihrem Wasserhahn, so empfiehlt sich der Einbau aus drei wichtigen Gründen:

  1. Durch die Luftbläschen steigt der Sauerstoffgehalt des Wassers. Das Wasser wird dadurch gesünder und seine Eigenschaften verbessern sich in vielerlei Hinsicht.
  2. Wenn die Luftbläschen eingebracht werden, wird das Wasser gleichzeitig verwirbelt. Ein solcher Verwirbelungseffekt gilt als sehr günstig fürs Wasser. Man kennt solche Effekte auch unter dem Begriff Wasserbelebung. Dadurch erhöht sich beispielsweise die Reinigungskraft des Wassers. Mehr Infos finden Sie in Youtubevideos über Viktor Schauberger (Wasserforscher).
  3. Der dritte günstige Effekt ist, dass man Wasser einspart. Durch die Luftperlen im Wasser kann man bis zur Hälfte des seitherigen Wassers einsparen, je nach Anwendungsart.

Hier nochmals die Links zu den Perlatoren bei Amazon und bei ebay. In örtlichen Baumärkten sind sie manchmal etwas teurer. Man muss lediglich das Gewinde am Wasserhahn vorne genau messen, um die richtige Gewindegröße (in mm) zu bestellen.

 

    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Kommentar schreiben

 
Ihr Name (oder Nickname)

Ihre Email (wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)

Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 


home | impressum | Artikelbase | Allerlei | Gesundheit | Gesellschaft | Technik | Mondphasen Zyklus