Lottozahlen und Mondzeichen

Eine statistische Untersuchung

Als Datengrundlage für diese Auswertung wurden alle Lotto-Ziehungsergebnisse des Samstagslotto bis 2004 genommen. Die gezogene Zusatzzahl wurde nicht berücksichtigt.

Zunächst ein grundlegender Gedanke zum Lottospielen. Allgemein, und gerade auch in den gymnasialen Oberstufen wurde viele Jahre gelehrt, und wird dies teilweise auch heute noch, dass Lottospielen den Gesetzen des Zufalls gehorche. Dass der Zufall an sich, in der Realität überhaupt nicht existiert, bzw dass die Existenz des Zufalls in der Realität überhaupt nicht bewiesen ist, wurde geflissentlich übergangen. Vielmehr liegen natürlich allem was umgangssprachlich als Zufall bezeichnet wird auch Naturgesetze zugrunde, die entweder noch nicht bekannt sind, oder die benötigte Messgenauigkeit ist nicht ausreichend, um eine Prognose zu erstellen. Der mathematische Zufall ist lediglich eine Definition aus der Wahrscheinlichkeitsmathematik. Dass es ihn in der physikalischen Realität gibt ist lediglich Glaube, der durch nichts bewiesen ist. Es wäre also dümmlich zu versuchen ihn aufs Lottospielen zu übertragen.
Dass die gezogenen Lottozahlen auch in der Praxis keineswegs den Soll-Vorgaben aus der Wahrscheinlichkeits-Mathematik entsprechen kann bereits an folgender Grafik gezeigt werden:

Sie sehen hier die Häufigkeitsverteilung der gezogenen Lotto Zahlen des deutschen Samstagslotto (Stand: Februar 2004)

Im Bild sehen Sie eine Häufigkeitsverteilung der gezogenen Lottozahlen des Samstagslotto.
Nun wird Ihnen sicher auffallen, dass es einen extremen Ausreißer gibt: Es ist die Zahl 13, die deutlich seltener als alle anderen Zahlen gezogen wurde !
Die Zahl 13 war übrigens auch bereits in der Lottostatistik vor 20 Jahren so selten, und der damals von Schulmathematikern prognostizierte Angleich (man müsse nur lang genug warten, dann gleiche sich diese Zahl auch an das Niveau der Anderen an) ist nicht erfolgt.

Die Zahl 13 gilt bei vielen Menschen als Unglückszahl, und wenn Sie schon mal was von der Wirkung von Gedankenkräften oder Mentaltraining gehört haben werden bei Ihnen sofort die Glocken klingeln: Natürlich ! zumindest unbewusst, wird die breite Masse der Spieler andere Gewinnzahlen als die 13 bevorzugen, und so kommt dann dieses Ergebnis zustande. Die Lottostatistik als Beweis für die Kraft von Gedanken und der Wirkung von Glaubenssätzen.
Dieser Effekt tritt beim Mittwochslotto nicht so ausgeprägt auf, was darauf zurückzuführen ist, dass beim Mittwochslotto nicht so viel "mitgefiebert" wird - wer hat während der Woche schon so viel Zeit wie am Samstagabend bei den Lottoziehungen.

Um es zusammenzufassen, Ich gehe also davon aus, dass es den Zufall nicht gibt, und beim Lottospielen schon gar nicht. Daraus folgt dann, dass sich Statistiken, wie zum Beispiel die Nachfolgende auch nach Millionen von Ziehungen nicht an die bekannten Verteilungsmuster der herkömmlichen Wahrscheinlichkeitsmathematik angleichen muß.
Was allerdings beachtet werden soll, ist, dass Sie bei Verwendung der häufigeren Zahlen des betreffenden Mondzeichens, ihre Gewinnquote allein dadurch noch nicht so stark erhöhen können, dass damit der Gewinn höher als der Einsatz wird. Dies liegt daran, dass beim Lottospielen überhaupt nur etwa die Hälfte der Einsätze wieder als Lottogewinne ausgeschüttet werden. Ausnahmen ergeben sich durch den Jackpot.

Mondzeichen Widder Stier Zwillinge Krebs Löwe Jungfrau Waage Skorpion Schütze Steinbock Wassermann Fische
gerade 621 626 599 666 594 613 571 609 632 621 643 603
ungerade 609 664 637 618 624 659 671 639 634 627 653 663
Gerade Ziehungszahlen in %
(der Durchschnitt wäre 49%)
50,5 48,5 48,5 51,9 48,8 48,2 46,0 48,8 49,9 49,8 49,6 47,6
gesamt 1230 1290 1236 1284 1218 1272 1242 1248 1266 1248 1296 1266
  Besonders häufig wurden also gerade Zahlen gezogen, wenn der Mond in den Zeichen Widder oder Krebs war, während ungerade Zahlen besonders in den Zeichen Waage und Fische den Sprung in das Ziehungstöpfchen wagten.
Da es sich jeweils um über 1000 Ziehungen handelt ist die Signifikanz doch ziemlich beeindruckend, besonders die 100 Ziehungen von ungeraden Zahlen mehr im Sternzeichen Waage. In der Astrologie gilt gerade das Zeichen Waage als ausgleichend, und so darf gerätselt werden, warum gerade hier der größte Unterschied sichtbar wird. Ist es vielleicht so, dass wir unbewusst ungerade Zahlen, als etwas minderwertiger als gerade Zahlen einstufen, und das Zeichen Waage hier einen Ausgleich präsentiert ?

Gezogene Lottozahlen in den Mondzeichen

Eine prozentuale Statistik zum Samstagslotto
Ziehungen bis 2004 - Zusatzzahlen wurden nicht berücksichtigt.

In dieser Lottozahlen Tabelle können Sie nun die prozentuale Verteilung der gezogenen Zahlen im jeweiligen Zeichen
sehen. Das heißt in der ersten Spalte unter Widder sehen Sie zum Beispiel wie häufig prozentual die entsprechende Lottozahl
gezogen wurde, wenn der Mond (nicht die Sonne!) in Zeichen des Widders stand zum Zeitpunkt der Lottoziehung. Die Werte der Sonne sehen Sie in dieser Lotto Statistik.

Mondzeichen->
Lotto Ziehungszahlen
Widder Stier Zwillinge Krebs Löwe Jungfrau Waage Skorpion Schütze Steinbock Wassermann Fische
1 1,38 2,02 1,62 2,34 2,71 1,89 2,66 1,76 2,13 1,52 2,01 2,37
2 2,60 2,17 1,78 2,41 2,05 2,36 1,53 1,68 2,37 2,24 2,08 2,29
3 2,36 2,79 2,67 1,87 1,72 1,81 2,42 2,08 1,82 1,84 1,85 2,29
4 2,28 2,09 1,62 2,73 1,72 2,28 1,53 1,84 2,13 1,76 2,01 1,82
5 2,20 2,02 2,27 1,48 2,30 2,04 1,53 2,00 1,90 2,24 2,62 1,66
6 1,38 2,48 2,02 2,10 2,38 1,81 2,90 2,40 1,66 2,56 1,93 1,97
7 1,95 2,48 1,38 2,10 1,89 1,97 2,17 1,92 1,97 1,92 2,31 2,13
8 2,68 1,94 1,86 1,64 1,31 1,42 1,93 1,68 2,21 2,24 2,01 1,74
9 2,20 2,17 2,43 1,32 2,79 2,59 2,01 2,40 1,97 1,60 1,70 1,82
10 1,79 2,02 1,46 2,49 2,13 2,52 1,45 1,84 2,21 1,92 2,01 1,90
11 2,03 1,71 1,86 2,18 2,38 1,65 1,77 2,00 2,13 2,72 2,55 1,58
12 2,20 1,86 2,02 1,71 2,63 1,89 2,17 1,68 2,29 1,60 1,85 2,13
13 1,95 1,71 1,54 1,09 1,72 2,20 1,53 1,52 1,90 2,00 1,08 1,66
14 2,20 1,55 1,62 2,41 1,64 1,97 1,69 2,08 1,66 2,16 2,31 1,90
15 1,79 1,63 2,02 1,87 2,05 2,44 2,17 1,60 1,66 1,84 2,24 2,53
16 1,87 1,55 1,78 1,79 1,81 2,28 1,93 1,84 1,82 2,40 2,24 2,05
17 1,87 1,16 2,75 1,79 1,40 1,97 3,06 1,60 2,05 2,08 2,70 2,29
18 2,28 1,47 1,86 2,73 2,55 1,49 1,53 2,72 1,74 2,24 2,08 2,37
19 1,71 2,56 3,07 1,40 2,05 1,81 1,93 2,00 1,97 2,48 1,77 1,97
20 2,28 1,55 2,43 2,02 1,97 1,73 2,42 2,08 1,82 1,36 1,77 2,29
21 1,87 2,09 1,86 1,79 2,38 1,57 2,33 2,32 2,76 1,84 2,16 2,61
22 2,76 2,87 1,78 2,41 1,81 1,57 1,85 2,56 1,66 1,52 2,08 1,50
23 2,44 2,25 1,62 1,71 1,81 1,57 2,01 1,76 1,50 2,16 2,39 1,82
24 2,11 2,09 2,10 1,95 1,81 1,81 1,77 2,40 2,29 1,92 1,93 1,42
25 3,01 2,09 1,54 1,64 1,56 2,28 2,25 2,24 1,97 2,00 1,93 2,61
26 1,95 1,63 2,35 2,18 2,05 2,67 1,69 2,24 2,37 2,56 1,85 2,05
27 1,95 2,09 2,35 2,49 2,30 1,89 1,93 2,08 2,05 2,40 2,01 1,82
28 1,38 1,94 1,94 1,79 1,64 1,89 1,85 2,16 1,82 2,56 1,47 1,66
29 1,46 2,48 2,18 1,48 2,79 2,20 2,01 2,24 1,82 1,76 1,70 1,97
30 2,20 1,94 2,10 1,79 2,79 2,20 1,53 1,92 0,79 2,16 1,93 2,13
31 1,63 2,25 2,10 2,10 1,97 2,20 1,93 2,08 2,29 1,68 2,62 2,21
32 2,11 1,78 2,51 2,49 2,71 2,83 2,42 1,68 2,69 2,96 2,31 2,05
33 2,03 1,94 2,10 1,71 2,38 2,36 2,98 2,24 2,61 1,60 1,39 2,13
34 2,20 1,47 1,86 2,02 1,64 2,20 1,69 2,00 2,29 1,12 1,85 1,82
35 2,11 2,33 1,54 2,26 1,48 1,97 2,74 2,24 1,74 2,00 2,55 1,66
36 2,44 2,25 2,10 2,73 1,64 2,04 1,61 1,76 2,76 1,60 2,62 1,90
37 2,11 2,17 2,43 1,87 1,72 1,97 2,01 2,00 2,37 1,60 2,47 1,97
38 2,03 3,02 2,35 1,40 2,46 1,89 2,33 2,48 2,21 2,32 2,62 2,29
39 2,20 2,09 1,62 2,34 2,13 2,12 2,42 2,08 1,74 2,00 1,85 2,45
40 2,11 2,40 2,51 2,26 1,81 1,97 1,85 2,08 1,66 1,68 1,93 2,21
41 1,71 2,56 2,18 1,56 2,05 2,20 2,17 2,40 1,58 1,76 1,62 2,84
42 2,03 2,17 3,24 1,56 2,13 1,89 2,25 1,60 2,76 2,16 2,08 1,58
43 1,54 1,71 2,18 2,26 1,56 2,04 1,85 2,40 2,29 2,24 2,16 2,45
44 2,20 1,71 1,78 2,73 2,30 1,49 2,25 1,84 1,66 2,08 2,24 2,21
45 1,87 1,94 2,02 2,65 1,81 2,12 1,69 1,84 1,03 2,08 1,39 1,58
46 1,54 2,25 2,10 2,10 1,72 1,81 1,85 2,00 2,45 2,16 2,01 2,13
47 2,28 1,09 1,62 2,57 1,97 2,28 2,33 1,84 2,45 1,92 1,77 1,66
48 1,87 2,33 1,29 2,41 2,05 2,20 1,93 2,16 2,61 2,40 2,39 2,21
49 1,87 2,17 2,59 2,26 2,30 2,67 2,09 2,48 2,37 2,88 1,54 2,29
Anzahl Extrem-Werte 11 17 19 19 13 11 13 8 12 16 14 11
  Prozentual am häufigsten in einem Zeichen wurde die 42 gezogen in Zwillinge. Auch der Zweitgrößte Wert 19 liegt im Zeichen Zwillinge. Warum gerade die Zahl 42 ? Mann könnte unwillkürlich an Douglas Adams denken - die Antwort auf die große Lotteriefrage des Lebens..
Interessanterweise liegen auch die beiden niedrigsten Werte im selben Sternzeichen: Es ist die 30 und die 45 im Schütze.
Die bereits weiter oben erwähnte Zahl 13 wurde besonders selten gezogen, wenn der Mond im Zeichen Wassermann oder Krebs war.

Links zu weiteren interessanten Informationen:  
    Diesen Artikel bewerten: 10 = super    
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Kommentar schreiben

 
Ihr Name (oder Nickname)

Ihre Email (wird nicht angezeigt, und auch nicht an Dritte weitergegeben)

Ihre Homepage (*optional)


Ihr Kommentar
    Mit dem Absenden/Speichern stimmen Sie der AGB zu - Vielen Dank.
 


home | impressum | Artikelbase | Allerlei | Gesundheit | Gesellschaft | Technik | Mondphasen Zyklus